Presse

ELLE DECORATION
Elle Decoration 2020 Traumhäuser
Klare Klasse
17. Februar 2020

Ob Architektur gelungen ist, kann man nicht nur sehen – man spürt es auch. In großzügig proportionierten Räumen mit hohen Decken wachsen die Menschen, die sie bewohnen, ein bisschen über sich hinaus.

Weiterlesen
Atrium
Titelseite Atrium Magazin
Ein Refugium mit Garten im Herzen von Berlin
17. Februar 2020

Die Idee, ein Gesamtkunstwerk zu schaffen, trieb den charismatischen Forscher an. Die unermüdlichen Versuche von Alexander von Humbodt (1769–1859), alles zusammenzubringen und stetig weiterzudenken, waren damals visionär – und sind heute wieder hochaktuell. Und so mag es kaum überraschen, das Ralf Schmitz, ein Unternehmen, dass seit 1864 exklusive Immobilien in besonders ausgewählten und werthaltigen Lagen baut, für eines seiner aussergewöhnlichsten Projekte den Namen des legendären Entdeckers wählte.

Weiterlesen
Rheinische Post
Logo Rheinische Post
Der Mietkauf schafft Vorteile
13. Januar 2020

Die Wohneigentumsquote in Deutschland gehört zu den niedrigsten unter den Industrieländern. Als endogene Hinderungsfaktoren hierzulande gelten etwa
diese: Im Vergleich liegen die Nebenkosten des Erwerbs hoch – in Großbritannien dagegen zahlt ein Erstkäufer bis zu einem Kaufpreis von 500.000 GBP für
eine selbstgenutzte Immobilie keinerlei Grunderwerbsteuer!

Weiterlesen
DJournal
Dusseldorf-Zoo-Achenbach43-Gerageneinfahrt
Manufaktur und Baukultur
17. Januar 2020

Das seit über 150 Jahren agierende Unternehmen, inzwischen in vierter und fünfter Generation inhabergeführt von Ralf Schmitz und seinem jüngsten Sohn Axel Martin, ist sich seiner Verantwortung bewusst: Bauwerke im öffentlichen Raum sind für alle visuell zugänglich, sie prägen ihr Viertel über Generationen. Dem werden die hochwertigen Immobilien von RALF SCHMITZ gerecht, denn ihre Architektur bedient sich klassischer Formen, die zeitlose Eleganz ausstrahlen.

Weiterlesen
A&W Architektur und Wohnen
Pub-2019_05_Architektur-und-wohnen
Wohnbühnen mit Prestige
Mai 2019

Ausgewählte Adressen der Neubauten garantieren Wertbeständigkeit auch für künftige Generationen. In Hamburg etwa, entsteht im feinen Elbvorort Nienstedten ein gehobenes Ensemble aus einem freistehenden Haus und vier Stadtvillen von 238 bis 360 Quadratmetern.

Weiterlesen
Rheinische Post
Logo Rheinische Post
Auf lange Sicht gedacht
16. April 2019

Warum soll der Traum vom eigenen Zuhause nur von wenigen gelebt werden? Die eigene Immobilie bedeutet Absicherung, Altersvorsorge und Vermögensaufbau. Gute Gründe. Trotzdem stagniert die Zahl der Wohneigentümer – hauptsächlich aufgrund mangelnden Eigenkapitals, offenbart das im Frühjahr veröffentlichte Gutachten des Instituts der deutschen Wirtschaft „Accentro-IW-Wohnkostenreport 2019“.

Weiterlesen
Rheinische Post
Logo Rheinische Post
Der Nachbar als Kostentreiber
19. Januar 2019

Es wird viel über steigende Baukosten geschrieben. Einen Kostentreiber vermisse ich dabei: die lieben Nachbarn!
Erstes Beispiel:Verdichtetes Bauen ist politisch ausdrücklich gewollt. Dabei geht es zum Beispiel um die Bebauung von Block-Innenbereichen. In vielen Fällen kann die Bauverwaltung hier schnell eine Baugenehmigung erteilen. Die schützt aber nicht vor einer Klage der Nachbarn.

Weiterlesen
A&W Architektur und Wohnen
Alexander Berlin – Remise
Die große Geste
November 2018

Dramatische Geste: Torfbrandziegel, dunkle Fugen, springende Fassaden und ein Sockel aus hellem Naturstein. So plant Architekt Sebastian Treese den siebengeschossigen Wohnblock „Alexander“. Bis 2020/21 wird er in Ku’damm-Nähe am Ludwigkirchplatz entstehen.

Weiterlesen
High Life
Pub-2018_11_Highlife
Exklusive Baukultur als Familientradition
November 2018

Der Grundstein für eine der außergewöhnlichsten und nachhaltigsten Erfolgsstorys der deutschen Baugeschichte wurde bereits im Jahre 1864 gelegt. Seither hat das inzwischen in der fünften Generation geführte Familienunternehmen RALF SCHMITZ über 2500 markante Gebäude entwickelt, die sich durch eine einzigartige Synthese aus hervorragender Lage, klassischzeitloser Architektur, hochwertigsten Materialien und perfekter Handwerkskunst auszeichnen.

Weiterlesen
Rheinische Post
Logo Rheinische Post
Völlig ungerechte Baupolitik
10. November 2018

Die Wohnungspolitik produziert Ungerechtigkeiten am laufenden Band: Oder ist es fair, dass nur ein Bruchteil der Berechtigten eine Sozialwohnung erhält? Und in einem Großteil der raren Sozialwohnungen Mieter wohnen, die gar keinen Anspruch mehr darauf haben? Dass das Mietrecht vor allem die schützt, die schon eine Wohnung haben?

Weiterlesen
diskurs - Magazin der Weberbank
Pub-2018_06_Diskurs
Klassischer Baumeister
23. Juni 2018

Auch der Vater war Bauunternehmer und Architekt. „Als Kind hat er mich auf Baustellen mitgenommen, und wir fuhren zur Hannover­ Messe, wo er Kräne oder Bagger kaufte. Ich durfte dann Modelle davon mitnehmen. Ich war schon früh in Richtung Bauen geimpft und wollte das machen, was mein Vater gemacht hat.“ Das tat der Diplom­Volkswirt Ralf Schmitz im heimatlichen Kempen denn auch ab dem Alter von 24 Jahren. Sein Ziel: hochwertiger Wohnungsbau.

Weiterlesen
Rheinische Post
Logo Rheinische Post
Immobilien Kolumne – Wege aus dem Wohnbau-Tief
14. April 2018

Von rund drei Millionen in 1990 ist der Bestand an Sozialwohnungen auf rund 1,2 Millionen abgeschmolzen. Durch planmäßige Tilgung öffentlicher Fördermittel fallen jährlich tausende Einheiten aus der Mietpreisbindung. Gleichzeitig sinken die Neubauzahlen. Außerdem verführt das niedrige Zinsniveau viele Eigentümer von Sozialwohnungsbeständen dazu, öffentliche Mittel mittels billigen Bankkredits vorzeitig zurückzuzahlen, um die Mietpreisbindung entsprechend früher zu beenden

Weiterlesen
Rheinische Post
Exceptional Homes Buch
„Ja, gute Architektur macht glücklich“
16. März 2018

Im teNeues-Verlag erschien jetzt das Buch „Exceptional Homes“, das zweisprachig auf Deutsch und Englisch die zeitlose Eleganz der Bauten des Kempener Bauunternehmens Ralf Schmitz dokumentiert. Entstanden ist ein Pracht-Band.

Weiterlesen
AD immobilien Special
Pub-2017_07_AD_Immobilien_Special
Townhouses Zoo Düsseldorf
Juli/August 2017

Im exklusiven Zooviertel entsteht ein Hauch belgischer Wohnkultur: die Rubensstrasse. Hinter stilvoll angelegten Vorgärten und charakteristischen Backsteinfassaden mit ihren ikonischen Giebeln und typischen Sprossenfenstern verbirgt sich hochwertiges Interieur abseits aller herkömmlichen Standards.

Weiterlesen
Atrium
Pub-2017_03_Atrium
Berlin: Klassisch
März/April 2017

«Eisenzahn 1» ist inspiriert von den exquisiten Wohnungen und boulevards von Paris. Die zeitlos schöne Fassade nimmt aber mit ihren Erkern und tiefgezogenen Fenstern auch Elemente der für Charlottenburg-Wilmersdorf typischen Jahrhundertwendearchitektur auf. «Ich wollte ein Gebäude entwerfen, das den Erwartungen an ein Haus am Kurfürstendamm entspricht», meint Sebastian Treese und fügt hinzu: «Und die Raumhöhen der allseits begehrten Altbau-Wohnungen gehören für mich als erste Priorität dazu.»

Weiterlesen
Die Welt
Eisenzahn 1 Rendering
Das ist UNSER Haus
25. November 2016

Französische Fenster, Mittelerker und handgezogene Profile: Sebastian Treeses Haus sieht aus, als stehe es schon sehr lange in dieser Berliner Straße. Ein Geschoss weniger bei gleicher Gebäudehöhe, das bedeutet großzügige Deckenhöhen – und die sind ein wichtiges Merkmal der allseits begehrten Altbauwohnungen.

Weiterlesen
AD Immobilien Special
AD Immobilien Special
Berliner Gardemaß
July/August 2016

Das gut 4000 Quadratmeter große Grundstück mit seinen zwei stattlichen Häusern im Herzen der Villenkolonie Grunewald ist inspiriert von der Bau- und Gartentradition dieses eleganten Viertels. Sandfarbene Putzflächen betonen subtil Klinkerfassaden, die je nach Tageszeit in warmen Tönen wie Curry, Safran oder Bernstein schimmern. Wie der Rahmen eines Gemäldes legt sich ein raffiniert gestalteter Garten mit sanftem Gefälle um das Ensemble.

Weiterlesen