Geschaffen für Generationen

Im schönsten der Hamburger Elbvororte entstehen luxuriöse Stadthäuser von typisch
hanseatischer Lebensart – charmant klassisch, aber neu
definiert

 

Werthaltige Lage und ortstypische Ästhetik: Hinter sattem Torfbrandklinker verbergen sich gekonnt geplante Grundrisse.

Elegante Villen und exklusive Einzelhäuser auf großzügigen Grundstücken zeichnen die Hamburger Villenvororte aus. Orte, die bis heute ihre Einzigartigkeit bewahrt haben – architektonisch wie atmosphärisch. Blankenese und sein berühmtes Treppenviertel oder Othmarschens idyllischer Elbstrand Övelgönne – sie alle besitzen besonderen Reiz. Der Schönste unter ihnen ist jedoch ganz gewiss Nienstedten: Rund um den idyllischen Marktplatz findet man attraktive Einkaufsmöglichkeiten, es trifft Jung auf Alt zum „Klönschnack“ und hier verbindet sich der dörfliche Charme des ehemaligen Katendorfs mit zeitgenössischem Lebensstil.
Nienstedten bedeutet Wohnen in Bestlage mit der Elbe direkt vor der Tür. Ein Ort mit Seltenheitswert und gerade deshalb so beliebt bei Familien und jenen, die sich nach Ruhe und dem Gefühl von modernem Landleben sehnen.

Auf einem große Eckgrundstück entsteht ein Ensemble aus vier Stadthäusern und einer Villa, in deren Fassaden sich die lokaltypische Baulust vergangener Zeiten ablesen lässt: Weiße Holzgesimse am Mansardendach rahmen die warme rote Klinkerfassade der Häuser. Teils bodentiefe Sprossenfenster umfasst von grünen Läden gliedern die Front. Nahtlos fügt sich das geschmackvolle Ensemble in seine Nachbarschaft ein.

Umringt von altem Baumbestand weisen die eigenen Gärten nach Süden und Westen – optimal ausgerichtet für Sonnenanbeter und Hobbygärtner.

Auch im Inneren erweisen sich die Häuser als perfekt durchdacht: Die Villa beispielsweise wartet mit einer üppigen Wohnnutzfläche von 420 Quadratmetern auf und ist mit bis zu fünf Schlafzimmern das ideale Zuhause für eine große Familie – so großzügiger Wohnraum lässt sich in luxuriösen Neubauvillen in der Nienstedtener Nachbarschaft kaum finden. Die angegliederte Terrasse und ein romantischer Erker öffnen den Blick in den Südgarten auf alten Baumbestand, der im Sommer genügend Schatten „bi Kaffee un Koken“ im Grünen bietet.

In Nienstedten bieten sich alle Vorzüge, die kinderreiche Familien zu schätzen wissen. Wohnen in Bestlage mit unkomplizierter Anbindung an die Hamburger Innenstadt, dörflich verkehrsarme Straßenzüge, sehr gute Kindergärten und Schulen, die mit dem Rad erreicht werden können. Zahlreiche Vereine und Freizeitaktivitäten und eine attraktive Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten sind in dem Traditionsvorort in unmittelbarer Nähe zu erreichen.

Ganz im Sinne der RALF SCHMITZ Baukunst wohnt den fünf Häusern in der Charlotte-Niese-Straße/ Ecke Gerstenbergstraße der architektonische Glanz vergangener Zeiten inne – raffiniert in die Gegenwart übersetzt und mit zeitgenössischen technischen und ästhetischen Standards versehen, kann man in dem idyllischen Ensemble von einem ganz besonderen Wohnerlebnis ausgehen, für das unser Traditionsunternehmen steht.