Esszimmerdesign in einer luxurösen Villa im Grunewald

Luxusimmobilien kaufen: Was Interessenten vor dem Kauf einer exklusiven Immobilie wissen sollten

Zeitlose Architektur, exquisites Interior Design und ein begehrter Standort – luxuriöse Apartments und Stadthäuser überzeugen durch ein rundum harmonisches Gesamtbild. Der Kauf einer Luxusimmobilie erfordert allerdings gründliche Planung, denn wer weiß, worauf es bei der Auswahl des passenden Objekts zu achten gilt, genießt zweifachen Luxus: Den außergewöhnlichen Wohnkomfort im neuen Eigenheim – und die Gewissheit, in eine Immobilie investiert zu haben, die in den kommenden Jahren und Jahrzehnten zuverlässig an Wert gewinnen wird.

Bettina Schneuer 28. Juli 2022 · Aktualisiert: 4. August 2022 · Lesezeit: 11 Minuten

Der Kauf einer Luxusimmobilie erfordert allerdings gründliche Planung, denn wer weiß, worauf es bei der Auswahl des passenden Objekts zu achten gilt, genießt zweifachen Luxus: Den außergewöhnlichen Wohnkomfort im neuen Eigenheim – und die Gewissheit, in eine Immobilie investiert zu haben, die in den kommenden Jahren und Jahrzehnten zuverlässig an Wert gewinnen wird.

Was ist eine Luxusimmobilie? Definitorische Annäherung an ein außergewöhnliches Lebensgefühl

Aus dem Lateinischen übersetzt, bedeutet Luxus so viel wie „Überfluss“.[1] Doch obgleich das Luxuriöse – zumindest im heutigen Sprachgebrauch – eine gewisse Aura der Extravaganz umgibt, ist der strenge Wortsinn weit weniger ausschweifend: Jeder „den normalen Lebensstandard [überschreitende] Aufwand“[2] ist auf seine ganz eigene Art und Weise luxuriös. Was weit genug über das Gewohnte hinausreicht, um diese Bezeichnung zu verdienen, ist allerdings eine überaus subjektive Frage.

Aus diesem Grund erweist es sich auch als Herausforderung, eine Definition der Luxusimmobilie zu entwickeln, die sowohl den Objekten als auch dem individuellen Lebensstil ihrer Bewohner gerecht wird – was für den einen Luxus ist, ist für den anderen das Mindeste. Ein Element verbindet jedoch alle Luxus-Immobilien: Das außergewöhnliche Lebensgefühl, das vom Grundriss bis zum Interior Design alle Facetten des Wohnambientes durchdringt.

Luxus-Immobilien in Berlin: Imposante Fassade des ALEXANDER in Berlin Wilmersdorf

Raum für individuelle Lebensentwürfe: Grundriss und Garten einer Luxus-Immobilie

Luxusimmobilien zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihren Bewohnern Raum zur freien Entfaltung bieten. Selbst in begehrten Stadtvierteln großer Metropolen, in denen Baugrund eine überaus knappe Ressource darstellt, sind luxuriöse Wohneinheiten daher stets großzügig geschnitten und verfügen zumeist auch über weitläufige Außenanlagen.

„Der Luxus eines weitläufigen Grundrisses besteht in der Gewissheit, dass sich hier ein individueller Lebensentwurf entfalten kann – und zwar ohne Kompromisse“, so Friederike von Greve. Als Leiterin des Marketings und der Unternehmenskommunikation für RALF SCHMITZ weiß sie genau, wie wichtig die Passung zwischen einer Immobilie und den individuellen Ansprüchen ihrer Bewohner für ein luxuriöses Lebensgefühl ist.

„Ein Paar, das sich nach dem Auszug der Kinder verkleinern und wieder intensiver am gesellschaftlichen Leben teilhaben möchte, findet vielleicht in einem Luxus-Apartment in einem lebensfrohen Stadtviertel den Mittelpunkt eines neuen Lebensabschnitts – doch für ein junges Paar mit zwei kleinen Kindern wäre dasselbe Apartment schlicht zu beengt, um sich wirklich luxuriös anzufühlen. Für diese Familie beginnt der wahre Luxus eher in einer Stadtvilla mit Garten und Pool, wenn auf zweihundertfünfzig Quadratmetern jeder seinen privaten Rückzugsort findet und im Souterrain sogar noch Platz für die persönliche Wohnsuite des Au-pairs bleibt.“

Der subtile Luxus des harmonischen Gesamtbilds: Architektur und Ausstattung

Eine Luxusimmobilie verbindet nicht einfach Form und Funktion: Mit der zeitlosen Eleganz ihrer Architektur schaffen die großzügig geschnittenen, lichtdurchfluteten Räume den Rahmen für ein außergewöhnliches Ambiente. Dabei wohnt zwar einer jeden Luxusimmobilie auch ein repräsentativer Charakter inne, doch worauf es wirklich ankommt, ist das Lebensgefühl der Bewohner – und das beginnt lange bevor sich die Wohnungstür öffnet.

„Luxus bedeutet, es nicht bei einzelnen exquisiten Elementen zu belassen, sondern einen Schritt weiterzugehen und ein ganzheitliches Konzept zu schaffen, das Wohnen zum Erlebnis macht,“ erklärt Architekt und Projektentwickler Jan Lorenz. Wenn er mit den Kunden von RALF SCHMITZ zusammenarbeitet, um individuelle Wohnkonzepte zu gestalten, legt er größten Wert auf persönliche Absprachen – und auf ein rundum stimmiges Gesamtbild.

„Was die Fassade verspricht, muss das Interior Design aufgreifen und das Gartendesign zur Vollendung bringen, denn erst wenn all diese Bereiche harmonisch ineinandergreifen, wenn sich selbst alltägliche Aktivitäten wie das Parken in der Tiefgarage oder der Gang durchs Treppenhaus außergewöhnlich anfühlen: Erst dann verwandelt sich eine hochwertige Wohneinheit in eine echte Luxusimmobilie.“

Bestlagen für Immobilien
Wenn Sie eine Luxusimmobilie kaufen wollen, sollten Sie sich nach erstklassigen Lagen umsehen
Villa in Berlin Grunewald
Exceptional lifestyle: an elegant villa in Berlin Grunewald

Exklusive Standorte – zeitgemäßer Luxus: Die drei beliebtesten Objekttypen im Überblick

Von Burgen und Schlössern über exklusive Stadtwohnungen bis hin zu Ferienwohnungen an exklusiven Standorten umfasst das Spektrum der Luxusimmobilien eine Vielzahl unterschiedlicher Objekte. Doch obwohl der Charme repräsentativer Chalets und Landhäuser nach wie vor unbestritten ist, erweisen sich Liegenschaften und Apartments in urbanen Lagen als die begehrtesten Luxusimmobilien unserer Zeit.

„Seit jeher zieht es Menschen in die Stadt, dorthin, wo Kultur, Komfort und Lebenslust immer in Reichweite sind. Und aus genau diesem Grund sind die Luxusimmobilien im Herzen großer Städte schon immer die begehrtesten“, weiß auch Tobias Kotzorek. Als Leiter Akquisition und Verkauf vertritt er RALF SCHMITZ in Düsseldorf und Köln. Dabei beobachtet er schon seit vielen Jahren, wie auf dem Immobilienmarkt der großen deutschen Metropolen ein knappes Angebot auf wachsende Nachfrage trifft. „Von der Villa in Berlin-Grunewald bis zum Penthouse in Oberkassel: Der größte Luxus unserer Zeit besteht in der Kombination einer außergewöhnlichen Immobilie mit einem Standort, der es den Eigentümern ermöglicht, ihr Leben uneingeschränkt zu genießen.“

Charakteristisch für den modernen urbanen Luxus sind dabei vor allem drei Objekttypen: Luxus-Apartments, Penthouse-Wohnungen und Stadtvillen.

Luxus-Apartments

Der vielleicht größte Vorteil eines Luxus-Apartments besteht darin, dass es nicht nur einen exquisiten Erstwohnsitz für seine Eigentümer abgibt: Ein hochwertig eingerichtetes Apartment in bester Lage eignet sich auch als Wochenenddomizil, als Ferienwohnung – und als eine gute Investition für Eltern, die ihren Kindern finanziellen Rückhalt ohne Wertverlust bieten wollen, indem sie ihnen eine Immobilie vererben. Darüber hinaus bieten Apartmentgebäude in großen Metropolen ihren Bewohnern oftmals genau den Luxus, den andere Immobilien in derselben Lage vermissen lassen: Raum für alles, was den Alltag entspannter gestaltet. Ob gemeinsam genutzter Garten im Hinterhof, Tiefgarage oder hauseigener Fitness- und Spa-Bereich – der Luxus dieser hochwertigen Apartments umfasst weit mehr als nur die Grundfläche der einzelnen Wohneinheiten.

Penthouse-Wohnungen

Das Penthouse ist die exklusivste Wohneinheit eines luxuriös gestalteten Apartmentgebäudes. Zumeist nimmt es die gesamte oberste Etage ein und verfügt daher über einen signifikant größeren Grundriss als die Wohneinheiten darunter. Im Gegensatz zu einer klassischen Dachgeschosswohnung ist das Penthouse jedoch als sogenanntes Staffelgeschoss gestaltet: als aufgesetzte Wohneinheit auf dem Flachdach des Gebäudes.

Der charakteristische Luxus einer Penthouse-Wohnung besteht in der Kombination einer exklusiven Wohneinheit mit einer überaus exklusiven Lage: Umgeben von einer weitläufigen Dachterrasse und geschützt vor neugierigen Blicken kostet das Penthouse sowohl das Panorama als auch die Infrastruktur einer exzellenten Lage voll aus.

Villa und Stadtvilla

Bei einer Villa handelt es sich stets um ein luxuriöses, frei stehendes Einfamilienhaus mit Garten. Charakteristisch für Villen ist – neben dem exklusiven Standort und der gehobenen Ausstattung – vor allem die Aufteilung der Innenräume in einen öffentlichen Bereich, in dem Gäste empfangen werden, und die klar davon getrennten privaten Räumlichkeiten der Bewohner.

Als urbane Variante dieses Objekttyps folgt auch die Stadtvilla diesem Aufbau, doch steht sie aufgrund der kompakteren Baugrundstücke in beliebten städtischen Lagen zumeist etwas dichter an benachbarten Gebäuden. Infolgedessen sind die Außenanlagen einer Stadtvilla typischerweise zweigeteilt: Vor dem Haus verleiht ein kleiner Vorgarten der Fassade einen grünen Rahmen, während der eigentliche Garten großteils oder gar vollständig hinter dem Haus verborgen liegt.

Exklusive Villen in Düsseldorf-Zoo
Repräsentativ und doch im Grünen: exklusive Stadthäuser in Düsseldorf

Was gibt es beim Kauf einer Luxusimmobilie zu beachten?

„Im Grunde folgt der Kauf einer Luxusimmobilie immer ein- und demselben Muster“, erklärt Tobias Kotzorek. „Zunächst treten die Interessenten mit dem Anbieter – sei es ein Immobilienmakler oder eben ein Projektentwickler wie RALF SCHMITZ – in Kontakt, um sich einen Überblick über das Angebot an ihrem Wunsch-Standort zu verschaffen. Sagt ihnen eines dieser Objekte zu, können sie sich im Rahmen einer unverbindlichen Produktpräsentation mit der Wohneinheit und den damit einhergehenden Möglichkeiten zur Individualisierung vertraut machen.“

Doch ist der Kauf einer Luxusimmobilie wirklich die richtige Entscheidung? Die Frage als solche mag ebenso subjektiv wie vielschichtig sein – doch die Antwort darauf fällt zumeist zugunsten der Luxusimmobilie aus: Finanzielle Vorteile, individuelle Lebensplanung und auch die Sicherheit, die ein wertstabiles Investment nicht nur seinen Eigentümern, sondern auch künftigen Generationen zu bieten vermag, sprechen allesamt eine sehr klare Sprache.

Warum kaufen und nicht mieten?

Eine hochwertige Immobilie in guter Lage ist ein Investment, das sich rentiert – und das nicht nur für Käufer, die sich mit dem Gedanken tragen, die luxuriöse Wohneinheit selbst zu nutzen. Zwar mag es auf den ersten Blick günstiger erscheinen, eine vergleichbare Immobilie zu mieten anstatt sie selbst zu erwerben, doch auf lange Sicht erweist sich stets der Kauf als bessere Entscheidung: Er schützt vor steigenden Mietpreisen und ermöglicht es den Eigentümern obendrein, durch Vermietung oder Verkauf ihrer Luxusimmobilie Rendite zu erwirtschaften.

Darüber hinaus erweist es sich als deutlich einfacher, Fremdkapital für ein Immobilieninvestment einzuwerben für den Kauf anderweitiger Investitionsgüter. „Wer einen Teil seines Vermögens durch den Kauf eines Luxus-Apartments oder einer Villa bindet, kann dieses Investment jederzeit weiterverkaufen. In der Verhandlung mit Kreditinstituten ist diese Anlagesicherheit ein schlagendes Argument“, fügt Jan Lorenz hinzu.

„Jenseits dieser rein finanziellen Vorteile erweist sich aber zumeist die Lebensplanung der Eigentümer als ausschlaggebend für den Kauf einer Luxusimmobilie. Was Wohneigentum von Mietobjekten unterscheidet, ist vor allem das Gefühl der Freiheit. Wer ein Luxus-Apartment oder ein luxuriöses Stadthaus erwirbt, weiß genau: Hier kann ich mein Leben führen, wie ich es will. Ob Kaminofen oder Altbau-Charme, Home Spa oder Privatbibliothek – der Kauf einer Immobilie eröffnet enormen Gestaltungsfreiraum, den Eigentümer im Luxussegment aufgrund der großzügigen Grundrisse ganz besonders intensiv nutzen können.“

Was macht Luxusimmobilien zu einer sicheren Investition für die Zukunft?

Im Vergleich zu anderen Geldanlagen erweisen sich exklusive Immobilieninvestments seit jeher als besonders wertstabil. Das ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass die Nachfrage nach Luxusimmobilien in bester Lage konstant steigt – denn in einer globalisierten Welt konkurrieren Interessenten aus dem Inland auch zunehmend mit Käufern aus dem Ausland.

„Da in den Metropolen das Angebot besonders knapp ist, steigen die Preise für Immobilien in den Trendvierteln deutscher Großstädte wie Berlin, München, Düsseldorf oder Köln konsequent weiter“, beobachtet auch Tobias Kotzorek. „Jedes Jahr der Eigennutzung bedeutet dabei gleich einen doppelten Gewinn für die Eigentümer einer Luxusimmobilie. Zum einen genießen sie die exquisite Ausstattung und die hervorragende Infrastruktur im Umfeld ihres Luxus-Apartments oder ihrer Stadtvilla – und zum anderen können sie darauf vertrauen, dass ihr Investment unterdessen konstant an Wert gewinnt.“

Darüber hinaus bieten Luxusimmobilien auch durch ihre hochwertige Ausführung zuverlässigen Schutz vor Wertverlust. Eine starke Bausubstanz beugt Sanierungsaufwand vor und dank ihres zeitlosen Designs büßen diese Wohneinheiten auch im Lauf der Zeit nicht an Reiz für potenzielle Mieter oder Käufer – denn im Gegensatz zu schnelllebigen Design-Trends kommt der subtile Charme des echten Luxus nie aus der Mode.

„In puncto Wertbeständigkeit erweisen sich übrigens moderne Neubauten in gleich zweifacher Hinsicht als besonders vorteilhaft“, merkt Friederike von Greve an. „Wer ein schlüsselfertiges Luxus-Apartment kauft oder eine Stadtvilla nach eigenem Wunsch entwickeln lässt, kann sich zum einen darauf verlassen, dass es an dieser Immobilie auf absehbare Zeit nichts zu beanstanden geben wird: Veraltetes, das man sanieren müsste, gibt es nicht – und da alles dem Geschmack der Eigentümer entsprechend gestaltet wurde, ist auch vorerst keine Renovierung aus rein ästhetischen Gründen erforderlich. Zum anderen entsprechen Neubauten aber auch allen aktuellen Anforderungen an die Energieeffizienz einer Wohnimmobilie. Das bedeutet, dass die Eigentümer auch in dieser Hinsicht nicht nachrüsten müssen und kein Risiko besteht, dass sich die Immobilie nach dem Kauf als veritable Kostenfalle herausstellt.“

Eine Frage der Qualität – eine Frage des Vertrauens

Für viele Käufer ist eine Luxusimmobilie weit mehr als nur ein hochwertiges Investment: Als Inbegriff einer sicheren, selbstbestimmten Zukunft wird sie zum Mittelpunkt eines vollkommen neuen Lebensabschnitts. Aus diesem Grund setzt der Erwerb einer Luxusimmobilie stets großes Vertrauen in die Kompetenz und nicht zuletzt auch in die Integrität des Projektentwicklers voraus – insbesondere dann, wenn die Käufer in ein Objekt investieren, das sich noch in der Entwicklungsphase befindet.

Bei allen Immobilienkäufen innerhalb Deutschlands bietet zunächst die Makler- und Bauträgerverordnung (kurz: MaBV) umfassenden Käuferschutz. Sie schreibt beispielsweise vor, dass Immobilienmakler und Bauträger sowohl die finanzielle Stabilität als auch ihre persönliche Eignung nachweisen müssen, um in Deutschland tätig werden zu dürfen. Gleichzeitig setzt die MaBV aber auch fest, dass Bauträger stets mit ihrem eigenen Vermögen für die Umsetzung ihrer Projekte haften: So ist sichergestellt, dass Käufer ihre Investitionssumme nicht verlieren können.

„Tatsächlich betrifft das einzige Risiko beim Kauf einer Luxusimmobilie, das die Rechtslage nicht von vornherein unterbinden kann, die Umsetzung: Stimmt die schlüsselfertige Immobilie auch wirklich punktgenau mit dem Designkonzept überein, für das die Käufer bezahlt haben?“, erklärt Jan Lorenz. Um sich gegen unliebsame Überraschungen abzusichern, rät er Interessenten dazu, sich im Vorfeld der Kaufentscheidung nicht nur mit dem konkreten Angebot, sondern mit dem gesamten Portfolio ihres favorisierten Anbieters beschäftigen. „Das unbebaute Grundstück verrät selbstverständlich noch nicht viel über die Qualität der Immobilie, die hier entstehen soll – aber abgeschlossene Projekte sprechen Bände.“

Die an der Historie eines etablierten Anbieters sichtbare Bauzuverlässigkeit zählt im Übrigen auch zu den wichtigsten Gründen dafür, dass so viele Kunden beim Kauf einer Luxusimmobilie auf erfahrene Bauträger wie RALF SCHMITZ vertrauen: Die langjährige Kooperation mit renommierten Fachbetrieben und insbesondere die Tatsache, dass RALF SCHMITZ nicht nur mit seinem eigenen Vermögen, sondern auch mit seiner Reputation für die Qualität eines jeden Projekts bürgt, bildet die Grundlage für ein starkes Vertrauensverhältnis zwischen Bauträger und Käufer.

Ralf Schmitz Bau in Düsseldorf
KAUFEN SIE LUXUSIMMOBILIEN VON EINEM HÖCHST ZUVERLÄSSIGEN BAUUNTERNEHMEN

Bettina Schneuer

Bettina Schneuer hat Jura in Hamburg studiert und dann die Henri-Nannen-Journalistenschule absolviert. Sie lebt in Berlin und arbeitet frei für Magazine wie „Architectural Digest“.

Quellenangaben

  1. Einen Überblick über die verschiedenen Bedeutungsebenen des lateinischen Ursprungsbegriffs verschaffen bspw. die auch online verfügbaren Wörterbucheinträge zum Luxus im deutsch-lateinischen PONS oder im deutsch-lateinischen Langenscheidt.

  2. Vgl. den Eintrag zu Luxus im von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften betreuten sprachhistorischen Projekt „DWDS – Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache.“